Birds_and_Trees_LogoAgentur für digitale Lösungsstrategien in der Transitionsmedizin

2Birds and Trees bietet im Schwerpunkt digitale Lösungsstrategien für die Transitionsmedizin. Aus Erfahrungen und der Betreuung von jungen Patienten mit Mukoviszidose wissen wir, dass der Transfer vom vertrauten Kinderarzt zu einem Facharzt nicht ausreicht. Der richtige Zeitpunkt zur Vorbereitung auf das Erwachsenenleben und die Ausrüstung mit medizinischem Wissen, muss darüber hinaus gehen.

Birds and Trees entwickelt und produziert mit Herz, altersgerechte und langfristig begleitende Reha- und Therapiemaßnahmen. Wir beziehen die jungen Patienten in geeigneter Weise frühzeitig mit ein, damit sie lernen und verstehen weitreichende Eigenverantwortung für die Gesundheit zu übernehmen.

Beratung und Strategie

Mit unserer Erfahrung  stehen wir mit Ihnen bei der digitalen, altersgerechten Begleitung von Reha- und Therapiemaßnahmen für Kinder- und Jugendliche zur Seite. Mit Ihnen gemeinsam analysieren wir negativ beeinflussende Faktoren und berücksichtigen dabei sowohl die ethisch-sozialen als auch die juristischen Implikationen.

Konzeption und Gestaltung

In der täglichen Belastung für die jungen Patienten und ihren Angehörigen schaffen wir Idealbedingungen. Gemeinsam erörtern wir vor der Entwicklung die Anforderungen in Abhängigkeit vom jeweiligen Krankheitsbild, um im Rahmen interdisziplinärer Workshops ein Konzept zu definieren. Dabei berücksichtigen wir Indikation, Therapie, Sozioökonomie, Patienten und das Gesundheitssystem.

Umsetzung und Kommunikation

Wir realisieren für Sie die vollständige Entwicklung Ihrer Produkte mit zukunftssicheren Technologien für alle gängigen Plattformen. Neben den Datenschutzrichtlinien und Zertifizierungsauflagen ist uns die Privatsphäre der jungen Patienten sehr wichtig. Bei der Auswahl der Technologie garantieren wir den Zugang für alle sozialen Schichten.

Selbst betroffen und mit Herz dabei

eb_329Seit der Gründung im Jahr 2014 setzen wir uns für die jungen Betroffenen von chronischen Erkrankungen und deren Angehörigen ein. Marc Kamps, Gründer von Birds and Trees, hat selbst einen Sohn, der an Mukoviszidose erkrankt ist. Er kennt die Probleme und den Wechsel von guten und schlechten Zeiten in der Krankheitsbewältigung, wie auch die Konfrontation mit dem Tod. Momente im Leben, die alles verändern. 2014 musste sein Sohn mehrfach wiederbelebt werden. Marc Kamps und sein Team bringen hohes Engagement auf, um das Leben für die Betroffenen zu erleichtern.

.

Mukoviszidose

Mukoviszidose ist eine vererbbare und unheilbare Stoffwechselerkrankung, die durch Mutation bedingte Fehlfunktion, die Zusammensetzung bestimmter Sekrete verändert. Diese werden dadurch zähflüssig und in den betroffenen Organen kann es zu verschiedenen Funktionsstörungen kommen.

In Deutschland leben derzeit ungefähr 8000 an Mukoviszidose erkrankte Menschen. Pro Jahr werden etwa 300 Kinder mit Muko- viszidose in Deutschland geboren. Mukoviszidose steht an erster Stelle der Erbkrankheiten, die bei Kindern bis zum 15. Lebensjahr zum Tod führen.

Bei Mukoviszidose-Patienten ist der Schleim in den Bronchien deutlich zähflüssiger als bei gesunden Menschen. Dies führt zu chronischem Husten, häufig wiederkehrenden Lungeninfekten und schweren Lungenentzündungen. Die Störung der Lungenfunktion zieht wieder andere Symptome mit sich wie z.B. Trommelschlägelfinger. Desweiteren kann es zum Darmverschluss, einer Funktionsstörung der Bauchspeicheldrüse, gestörte Glucosetoleranz, Bildung von Gallensteine, Unfruchtbarkeit und weiteren Krankheitssymptomen kommen.

Dank Krankengymnastik, Inhalationen und Medikamenten, insbesondere durch ständig verbesserte Verdauungsenzyme und Antibiotika, hat sich die Prognose der erkrankten Menschen in den letzten Jahren erheblich verbessert. Durch moderne Behandlungsmethoden konnte die Lebenserwartung auf mittlerweile ca. 40 Jahre gesteigert werden. Da in etwa 97 % der Fälle eine ursächliche Behandlung nicht möglich ist, muss jede Störung der einzelnen Organsysteme gesondert therapiert werden.

Der tägliche Zeitaufwand für die lebenswichtigen Therapiemaßnahmen kann dabei mehrere Stunden umfassen und ist eine starke Belastung, auch für die Angehörigen.